Smarthome – Intelligentes Wohnen

Smarthome. Der Begriff steht für ein Gebäude oder eine Wohnung,wo die gebäudetechnischen Anlagen als Gesamtsystem betrieben werden. Bei der Konfiguration der Funktionen sind den Wünschen und Bedürfnissen keine Grenzen gesetzt.

Beleuchtung

Durch die intelligente Steuerung der Beleuchtung lassen sich ändernde Bedürfnisse ganz einfach anpassen – ohne Verkabelung und ohne mühsames Nachrüsten der Installationen.

Sicherheit

Alarm- und Gefahrenmeldefunktionen erlauben, Bewegungsmelder und Fensterkontakte sowie Wasser-, Rauch- und Feuermelder direkt zu integrieren. Ein Zutrittssystem mittels Karte oder Biometrie-Leser kontrolliert den Zugang zum Gebäude.

Storen / Markisen

Die Storenanlage im Haus lässt sich über die webbasierte Visualisierung steuern. Bei Abwesenheit sorgt diese dafür, dass das Gebäude durch die Sonne nicht unnötig aufgeheizt wird. Durch verschiedene Schutzfunktionen können Schäden verhindert werden. (z.B. Wind, Hagel, etc.)

Multiroom-Audio und –Video

Verteilung von Radio, Tonträger und Videos aus einer Zentrale in verschiedene Räume des Hauses. Es werden weder Abspielgeräte noch Tonträger in den entsprechenden Räumen benötigt. Von überall kann auf den zentralen Media-Server zugegriffen und die Inhalte auf den Ausgabegeräten wiedergegeben werden.

Videoüberwachung mittels Netzwerkkameras

Durch Überwachung der Umgebung werden Einbrüche oder Randalenakte aufgezeichnet. Bei Bedarf stehen die Bilder zur Strafverfolgung zur Verfügung.

Detaillierte Informationen zu Videoüberwachungsanlagen

Integration der Telefonie

Eine Telefonanlage ist heute mehr als nur Telefonieren: Signalisierung technischer Störungen oder Alarme auf den Handapparat, Lichtsteuerung über das Telefon oder Rufton beim Klingeln an der Gegensprechanlage – die Integration einer modernen Telefonanlage bietet nahezu grenzenlose Möglichkeiten.

Detaillierte Informationen zu Telefonanlagen

Kommentare sind geschlossen.